Wettermännern fehlt die Taschenuhr

Taschenuhr

An das Bergamt Recklinghausen II, (Brief vom 1.Juni 1946)

...Ferner klagt ein Teil der Wettermänner darüber, daß das Beschreiben der Wettertafeln, welches bekanntlich längstens 3 Stunden vor der Anfahrt der Morgenschicht erfolgen darf, mit genauer Zeitangabe nicht möglich ist, weil ihnen die Taschenuhr fehlt.

Dieser Mangel wirkt sich für den Betrieb immer nachteiliger aus und wir bitten auch von dort alles zu versuchen, um den betreffenden Belgschaftsmitgliedern zu den Besitz einer Taschenuhr zu verhelfen.